Hofladen Harschberger Hof

Harschberger Hof

Ulrike Benz

Harschbergerhof

66606 St. Wendel

Telefon: 0 68 51 / 93 77 84 5

Internet: www.harschbergerhof.de

 

Öffnungszeiten:

Samstag: 10:00 bis 12:00 Uhr

 

Produkte:

• Fleisch- & Wurstwaren aus eigener Herstellung

• Käse- & Milchprodukte vom Johannishof

• Käse aus der Hirztaler Käserei

• Eier & Nudeln von Joseph - Der Geflügelhof

• Honig vom Kreisverband der Imker

• Öle der St. Wendeler Ölsaaten

• Säfte, Schnäpse & Liköre vom OGV Oberkirchen

• Schnäpse & Liköre vom Winterbacher Brennerteam

• Naturseifen von Silvia Seifen

• Leinen-Produkte von Nix-Design

Vom Ferkel bis zur Wurst - Alles unter einem Dach

Auf halbem Weg zwischen St. Wendel und Winterbach befindet sich der Harschbergerhof, der seit 2009 seine Produkte im Hofladen anbietet. 

 

Neben dem umfangreichen Sortiment an Wurst und Fleisch vom Schwein und Rind wird auf dem Harschberger-Hof auch Käse vom Johannishof sowie aus der Hirztaler Dorf- und Schaukäserei angeboten. Auch herzhafte Öle und Senf aus saarländischer Produktion bereichern das Angebot ebenso wie Gemüse und Obst und noch vieles mehr. Alles Produkte aus heimischen Landen frisch auf den Tisch.

 

Seit 2009 kann man auf dem Harschberger Hof den Weg vom Ferkel bis zur Wurst nachvollziehen und die frischen Wurstwaren und Lebensmittel aus der Region erstehen. Als einer der wenigen Schweinezuchtbetriebe der Region vertraut der Harschberger Hof dabei auf eine Haltung der Sauen in sogenannten Außenklimaställen, bei denen die Schweine viel Auslauf haben und viel Bewegung, was eine harmonischere Lebensweise bedeutet und wodurch sich die Schweine einfach wohler fühlen. Verfüttert wird überwiegend Getreide aus eigenem Anbau. Angebaut wird Weizen, Gerste und auch Raps, wobei der Raps für die Ölmühle in Marpingen produziert wird und der bei der Ölgewinnung anfallende Rapskuchen beigefüttert wird. Der Harschberger Hof ist bereits seit 1975 im elterlichen Besitz, der heute von der Tochter Ulrike Benz geführt wird. Das Konzept der kurzen Wege vom Erzeuger zum Verbraucher ist auf dem Harschberger Hof sehr transparent, kann der interessierte Konsument sich doch die Stätten der Erzeugung gerne zeigen lassen. Auch bei dem außer Haus produzierten Rindfleisch ist die Herkunft stets nachvollziehbar und transparent. 

 

Eine Besonderheit bietet der Harschberger Hof mit seiner Zucht von Berkshire-Schweinen. Die alte englische Rasse zeichnet sich durch ein besonders schmackhaftes Fleisch aus. In Übersee wird es als Delikatesse gehandelt. Nun ist auch den Kunden des Harschberger Hofs diese besondere Spezialität zugänglich.

 

 

Ulrike Benz:

 

"Das Prinzip des Lokalwarenmarktes ist mir besonders wichtig weil der Austausch von Produkten und Ideen zu Synergieeffekten führt, von denen wir letztendlich alle profitieren können. Dabei ist die lokale Herkunft der Produkte ein großes Kaufkriterium für unsere Kunden. Kurze Wege ist ein wichtiger Punkt den wir auch bei der Schlachtung unserer Tiere berücksichtigen, die nicht stunden- oder tagelang auf der Autobahn unterwegs sein müssen. Wir gestalten das für unsere Tiere so schonend wie möglich. 


Das ist für uns praktizierter Tierschutz. Das Besondere des Harschberger Hofes: die Berkshire-Schweinezucht. Wir haben uns für diese alte englische Rasse wegen des besonders schmackhaften Fleisches entschieden“.

 

<< zurück zur Übersicht der Verkaufsstellen